Blasen beim Wandern vorbeugen

  1. Startseite
  2. Magazin
  3. Blasen beim Wandern vorbeugen
Blasen kann jeder bekommen, der zu Fuß unterwegs ist. Besonders bei längeren Wanderungen oder Städtetrips können Blasen an den Füßen zu einer schmerzhaften Qual werden. Sie wollen wissen, wie sich Blasen an den Füßen verhindern lassen? In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie es zur Blasenbildung kommt und wie Sie Blasen beim Wandern vorbeugen können.

Die Ursachen für Blasen

Wenn Sie Blasen beim Wandern vorbeugen wollen, müssen Sie zunächst wissen, wie diese entstehen. Es gibt eine Reihe verschiedener Faktoren, die zur Bildung von Blasen an den Füßen führen können. Zu den Hauptauslösern gehören Feuchtigkeit/Schweiß, Hitze und Druck.

Wenn Ihre Füße beim Wandern den oben genannten Faktoren ausgesetzt sind, führt dies zu einer Reizung der Haut sowie einer verstärkten Reibung. In der Regel lässt sich dies auf schlechtsitzende Outdoorschuhe zurückführen. Zu weite Schuhe führen dazu, dass die Füße Spiel haben und die Zehen und/oder die Ferse an der Innenseite reiben.

Weitere Faktoren, die zu Blasen an den Füßen führen können:

  • Starke Schweißbildung
  • Zu dünne oder schlechtsitzende Socken
  • Keine ausreichende Einlaufphase bei neuen Schuhen
  • Nasse Füße nach einem Regenschauer oder einer Flussüberquerung

Sind Blasen gefährlich?

In der Regel verschwinden Blasen nach etwa einer Woche von selbst, ohne dass es zu Komplikationen kommt oder ein Arztbesuch notwendig wird. Um eine Infektion zu vermeiden sollten Sie die Blase unter keinen Umständen öffnen. Zudem ist es empfehlenswert, die Schuhe zu wechseln. So können Sie vermeiden, dass die Blase schlimmer wird. Damit die Blase Zeit hat abzuheilen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Wanderung zu unterbrechen und die Blase zu behandeln.

So behandeln Sie Blasen

  • Kühlen Sie die Blase mit einem Kühlkissen oder Tiefkühlgemüse für ungefähr 30 Minuten. Die Kälte vermindert den Schmerz und härtet die Blase aus, was wiederum die Wahrscheinlichkeit einer Infektion reduziert.
  • Wenn die Gefahr besteht, dass die Blase aufplatzt sollten Sie ein Blasenpflaster verwenden.
  • Falls die Blase von selbst aufplatzt ist es ratsam, zu warten bis die enthaltene Flüssigkeit abgelaufen ist. Anschließend können Sie vorsichtig ein Blasenpflaster applizieren.
  • Waschen Sie sich immer die Hände bevor Sie eine Blase anfassen.
Um Blasen vorzubeugen sollten Sie Ihre Schuhe während der Pausen lüften!

Blasen beim Wandern vorbeugen – so geht´s

Um Blasen beim Wandern zu verhindern sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass Sie die richtigen Schuhe und Socken tragen. Mit folgenden Tricks können Sie blasen beim Wandern vorbeugen.

Passendes Schuhwerk

  • Kaufen Sie ausschließlich Schuhe mit einer optimalen Passform.
  • Berücksichtigen Sie beim Kauf Ihrer Schuhe, was Sie damit vorhaben. Ein Städtetrip stellt andere Anforderungen an das Schuhwerk als eine Wandertour durch das Gebirge.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Zehen einen Fingerbreit Platz haben. So fangen diese auch dann nicht an zu scheuern, wenn Ihre Zehen beim Wandern anschwellen.
  • Ziehen Sie sich beim Schuhkauf dieselben Socken an, die Sie während Ihrer Wanderung tragen werden. Nur so wissen Sie, ob Ihnen die Schuhe wirklich gut passen, wenn es darauf ankommt.

Passende Socken

  • Auch die richtigen Socken können helfen, Blasen beim Wandern zu verhindern.
  • Die Socken dürfen weder zu dünn noch zu dick sein.
  • Baumwollsocken neigen dazu Feuchtigkeit aufzusaugen, statt diese abzutransportieren. In Verbindung mit Reibung kann dies schnell zur Blasenbildung führen.
  • Socken aus Polyester oder Wolle transportieren die Feuchtigkeit am besten ab und eignen sich somit optimal für längere Etappen.
  • Zu dicke Socken können zu zusätzlichem Druck führen und die Blasenbildung somit begünstigen.

Laufen Sie Ihre Schuhe richtig ein

  • Wenn Sie eine Blasenbildung beim Wandern verhindern wollen, sollten Sie neue Wanderschuhe nach dem Kauf ordentlich einlaufen.
  • Durch das einlaufen können sich die Schuhe an die Form Ihrer Füße anpassen.
  • Zum Einlaufen empfiehlt es sich, die Schuhe wie Hausschuhe zuhause zu tragen. Laufen Sie hierzu einfach von Zimmer zu Zimmer, bis Sie ein angenehmes Laufgefühl haben.
  • Brechen Sie erst dann zu einer Wanderung auf, wenn Ihre Schuhe fertig eingelaufen sind.

Pflegen Sie Ihre Schuhe

  • Obwohl es für viele wohl selbstverständlich ist, gehört auch das Pflegen der Schuhe zur Blasenprophylaxe.
  • Achten Sie darauf, dass sich keine Fremdkörper im Schuh befinden, die eine Blase auslösen könnten.
  • Überprüfen Sie Ihre Schuhe regelmäßig auf Löcher. Eindringende Feuchtigkeit könnte die Entstehung von Blasen fördern.

Tipps für Unterwegs

  • Hören Sie auf zu laufen, sowie Sie Schmerzen oder ein unangenehmes Gefühl verspüren und versorgen Sie die betroffene Stelle mit einem Blasenpflaster.
  • Lüften Sie Ihre Schuhe und Socken aus, wenn Sie eine Pause machen.
  • Nehmen Sie Socken zum Wechseln mit und benutzen Sie diese, wenn Sie anfangen zu schwitzen.
  • Nehmen Sie immer einige Blasenpflaster mit, wenn Sie wandern gehen.

Quellen und weitere Informationen

  • https://thehiketribe.com/de/blasen-beim-wandern-vorbeugen/
  • https://www.outdoor-renner.de/blog/blasen-vermeiden-beim-wandern.html
  • https://www.kompass.de/magazin/ratgeber/tipps-gegen-blasen-und-wunde-fuesse-beim-wandern/
  • Bilder: Pixabay.com

Aktuelle Beiträge

Das könnte dich auch interessieren:
Menü