Skip to main content

File­tier­mes­ser für Out­door­fans

Ein schar­fes File­tier­mes­ser ist von essen­zi­el­ler Bedeu­tung, wenn Sie einen frisch gefan­ge­nen Fisch häu­ten und file­tie­ren wol­len. Doch natür­lich eig­nen sich Filet­mes­ser nicht nur zur Zube­rei­tung von Fisch. Auch alle ande­ren erdenk­li­chen Fleisch­sor­ten las­sen sich mit File­tier­mes­sern bear­bei­ten. File­tier­mes­ser sind zwi­schen 13 und 28 Zen­ti­me­ter lang und zeich­nen sich in ers­ter Linie durch Ihre dünne und fle­xi­ble Klinge aus. Diese macht es wesent­lich leich­ter prä­zise zu arbei­ten und Filets her­aus­zu­tren­nen, ohne dass dabei unnö­tig Fleisch ver­lo­ren geht. Da die Aus­wahl eines File­tier­mes­sers auf­grund der gro­ßen Aus­wahl an Pro­du­zen­ten und Model­len sehr schwer fal­len kann haben wir uns für Sie näher mit dem Thema „File­tier­mes­ser“ beschäf­tigt. Die Erkennt­nisse unse­rer Recher­che stel­len wir Ihnen auf die­ser Seite zur Ver­fü­gung. Auf diese Art und Weise wol­len wir Ihnen einen Über­blick über die ver­schie­de­nen Kauf­kri­te­rien ver­schaf­fen und die Ent­schei­dung ver­ein­fa­chen.

Filetiermesser

Dar­auf soll­ten Sie bei der Wahl eines File­tier­mes­sers ach­ten

Damit Sie mit dem File­tier­mes­ser Ihrer Wahl mög­lichst zufrie­den sind und kei­nen Fehl­kauf täti­gen, emp­feh­len wir Ihnen ver­schie­dene Kri­te­rien zu berück­sich­ti­gen.

Beim Kauf eines File­tier­mes­sers kommt es sowohl auf Ihre indi­vi­du­el­len Vor­lie­ben als auch auf das ver­füg­bare Bud­get an.

File­tier­mes­ser: Unsere Emp­feh­lun­gen

Wel­che Fak­to­ren bei der Anschaf­fung eines File­tier­mes­sers eine Rolle spie­len erfah­ren Sie im fol­gen­den Abschnitt.

Klin­gen­länge

File­tier­mes­ser gibt es in den unter­schied­lichs­ten Grö­ßen. Damit Sie kei­nen Fehl­kauf täti­gen, soll­ten Sie sich nach Mög­lich­keit ein File­tier­mes­ser aus­su­chen, des­sen Länge Ihren Anfor­de­run­gen ent­spricht.

Wir emp­feh­len die Länge des Mes­sers an die Größe der Fische anzu­pas­sen, die Sie damit file­tie­ren möch­ten.

Wenn Sie sich unsi­cher sind oder auf der Suche nach einem File­tier­mes­ser sind, mit denen Sie mög­lichst viele Fische file­tie­ren kön­nen, raten wir Ihnen zu einer Klin­gen­länge zwi­schen 15 und 18 Zen­ti­me­tern.

Klin­gen­ma­te­rial

An der Klinge soll­ten Sie nicht spa­ren, schließ­lich stellt Sie den wich­tigs­ten Teil eines File­tier­mes­sers dar.

Eine gute Klinge aus rost­freiem Stahl kann ein Leben lang hal­ten, wenn Sie sie ent­spre­chend behan­deln.

Griff­ma­te­rial

Die Gefahr beim File­tie­ren abzu­rut­schen und sich zu ver­let­zen ist rela­tiv groß.

Schließ­lich ist der Fisch in der Regel etwas glit­schig und ohne Hand­schuhe nicht beson­ders grif­fig.

Um eine Ver­let­zung zu ver­hin­dern soll­ten Sie sich für einen ergo­no­mi­schen Griff ent­schei­den, der über aus­rei­chend Grip ver­fügt, um mit dem Mes­ser auch bei Nässe sicher arbei­ten zu kön­nen.

Hierzu eig­net sich am bes­ten ein Kunst­stoff­griff.

Von einem Holz­griff soll­ten Sie trotz der edle­ren Optik Abstand neh­men. Holz neigt zum einen dazu, Gerü­che anzu­neh­men und wird bei Nässe schnell rut­schig.

Fle­xi­bi­li­tät

Um mit einem File­tier­mes­ser ver­nünf­tig arbei­ten zu kön­nen, ist es wich­tig, dass die­ses mög­lichst fle­xi­bel ist.

Nur so lässt sich der Fisch so file­tie­ren, dass das Fleisch im Anschluss ohne gro­ßen Ver­lust frei von Grä­ten ist.

Als Faust­re­gel gilt: Je län­ger die Klinge ist, desto weni­ger fle­xi­bel ist sie.

Was kos­tet ein File­tier­mes­ser?

Wie viel Sie für Ihr File­tier­mes­ser aus­ge­ben müs­sen ist abhän­gig davon für wel­che Her­stel­ler­firma und wel­ches Modell Sie sich letzt­end­lich ent­schei­den.

Güns­ti­gere File­tier­mes­ser sind schon für preise von unter 30€ erhält­lich.

Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einem qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gem File­tier­mes­ser sind, kann dies deut­lich teu­rer wer­den. Bis zu 100€ wer­den für ent­spre­chende Mes­ser fäl­lig.

Diese sind dann aber auch so gut ver­ar­bei­tet, dass Sie bei ent­spre­chen­der Pflege ein Leben lang etwas von Ihrem File­tier­mes­ser haben.

Fir­men die File­tier­mes­ser her­stel­len

Mart­ti­ini

Die Firma Mart­ti­ini dürfte jedem Ang­ler ein Begriff sein. Gegrün­det wurde das fin­ni­sche Unter­neh­men im Jahr 1928 durch den Schmied Janne Mart­ti­ini.

Die File­tier­mes­ser die das Unter­neh­men seit­dem pro­du­ziert sind nicht nur schön anzu­se­hen, son­dern auch scharf und elas­tisch. File­tier­mes­ser von Mart­ti­ini gibt es sowohl mit den gän­gi­gen Kunst­stoff­grif­fen als auch mit beson­ders edel anmu­ten­den Grif­fen aus Maser­birke.

Hier geht es zur offi­zi­el­len Seite von Mart­ti­ini.

Gefällt Ihnen unser Bei­trag? Tei­len Sie ihn doch mit Ihren Freun­den:

Ähnliche Beiträge