Skip to main content

Out­door-Kame­ra­ruck­sack – Der per­fekte Beglei­ter für Foto­gra­fen

Sie wol­len Fotos oder Videos von Ihren Erleb­nis­sen in der Natur machen und sind auf der Suche nach einer Kame­ra­ta­sche für den Out­door­ge­brauch? Die Aus­wahl an geeig­ne­ten Kame­ra­ruck­sä­cken ist so groß, dass es schwie­rig ist den Über­blick zu behal­ten. Im fol­gen­den Arti­kel ver­ra­ten wir Ihnen wel­cher Kame­ra­ruck­sack für den Ein­satz in der Wild­nis geeig­net ist und wor­auf es beim Kauf ankommt.

Outdoor Kamerarucksack

Dar­auf müs­sen Sie beim Kauf eines Out­door-Kame­ra­ruck­sacks ach­ten

Um ein Modell zu fin­den, dass Ihren Bedürf­nis­sen und Vor­stel­lun­gen so gut wie mög­lich ent­spricht soll­ten Sie bei der Anschaf­fung einige Kri­te­rien beach­ten. Fol­gende Fak­to­ren spie­len beim Kauf eines Kame­ra­ruck­sacks eine Rolle.

Schutz­funk­tion

Wenn Sie Ihr Kame­rae­quip­ment mit in die Natur neh­men wol­len sollte die­ses sicher ver­staut sein. Damit Ihre teure Aus­rüs­tung nicht beschä­digt wird muss gewähr­leis­tet sein, dass der Kame­ra­ruck­sack Ihrer Wahl die­ser Auf­gabe auch gerecht wer­den kann. Hierzu kommt es ins­be­son­dere auf die rich­tige Pols­te­rung an. Zudem ist es wich­tig, dass der Ruck­sack was­ser­dicht ist. So sind Ihre Kamera, Ihre Objek­tive und Ihr übri­ges Equip­ment auch bei Regen geschützt

Pols­te­rung

Wenn Sie Ihren Kame­ra­ruck­sack beim Wan­dern benut­zen kann es pas­sie­ren, dass Sie ins Stol­pern gera­ten oder irgendwo hän­gen­blei­ben. Damit Ihrer Kamera in die­sem Fall nichts pas­siert sollte der Ruck­sack gut gepols­tert sein. Ent­schei­den Sie sich für einen Kame­ra­ruck­sack, der über pas­sende Fächer und Taschen ver­fügt. So kann Ihr Equip­ment nicht ver­rut­schen und Krat­zer oder schlim­mere Schä­den sind aus­ge­schlos­sen.

Was­ser­dicht

Um Ihren Kame­ra­ruck­sack was­ser­dicht zu machen kön­nen Sie eine Regen­plane ver­wen­den. Einige Modelle sind bereits von Werk aus mit einer Regen­hülle aus­ge­stat­tet, so dass Sie diese jeder­zeit ein­fach über­zie­hen kön­nen. Da eine Regen­hülle aller­dings auch den Zugriff auf Ihre Aus­rüs­tung erschwert soll­ten Sie nach Mög­lich­keit einen Out­door-Kame­ra­ruck­sack kau­fen, der aus was­ser­dich­ten Mate­ria­lien besteht. Für einen hun­dert­pro­zen­ti­gen Schutz müs­sen sowohl der Stoff als auch die Reiß­ver­schlüsse und die Nähte dicht sein.

Fächer

Als Foto­graf wer­den Sie mit Sicher­heit aller­hand Zube­hör mit sich füh­ren. Wenn Sie meh­rere Objek­tive, Spei­cher­kar­ten, Pfle­ge­ar­ti­kel und Ersatz Akkus in Ihrem Kame­ra­ruck­sack unter­brin­gen wol­len brau­chen Sie nicht nur aus­rei­chend Platz, son­dern auch ein gewis­ses Sys­tem. Damit Sie immer alles parat haben was Sie brau­chen soll­ten Sie folg­lich dar­auf ach­ten, dass sich meh­rere von­ein­an­der abge­trennte Fächer und Taschen im inne­ren des Ruck­sacks befin­den. Auch Befes­ti­gungs­mög­lich­kei­ten an der Außen­seite sind prak­tisch. Dort kön­nen Sie bei­spiels­weise ein Sta­tiv oder andere Dinge befes­ti­gen, die Sie benö­ti­gen.

Zusätz­li­cher Stau­raum

Ein Kame­ra­ruck­sack für den Out­door­ge­brauch sollte auf jeden Fall über zusätz­li­chen Stau­raum ver­fü­gen. Dies gibt Ihnen die Mög­lich­keit Klei­dung, Pro­vi­ant, Bush­craft-Hand­schuhe und andere Dinge unter­zu­brin­gen, die Sie in der Wild­nis benö­ti­gen. Wie viel Stau­raum Sie benö­ti­gen hängt von Ihrem Vor­ha­ben ab. Für eine Tages­tour genügt in der Regel ein Fas­sungs­ver­mö­gen von 15 – 20 Litern.

Pass­form und Gewicht

Damit Sie am nächs­ten Tag nicht mit Rücken­schmer­zen auf­wa­chen soll­ten Sie sich für ein Modell mit einem ergo­no­mi­schen Design ent­schei­den. Ach­ten Sie außer­dem auf Ein­stell­mög­lich­kei­ten. So kön­nen Sie den Ruck­sack an Ihre Größe anpas­sen und den Tra­ge­kom­fort erhö­hen. Pols­te­run­gen an den ent­schei­den­den Stel­len sor­gen für zusätz­li­che Bequem­lich­keit. Ein Hüft­gurt sowie breite Schul­ter­gurte sor­gen für eine ver­bes­serte Gewichts­ver­tei­lung.

Kamerarucksack für den Outdooreinsatz

Was kos­tet ein Kame­ra­ruck­sack für den Out­door­ein­satz?

Die Preise für einen guten Out­door-Kame­ra­ruck­sack kön­nen stark vari­ie­ren. Was Sie bezah­len müs­sen hängt unter ande­rem vom Her­stel­ler, den ver­wen­de­ten Mate­ria­lien sowie dem jewei­li­gen Modell ab. Erfah­rungs­ge­mäß lohnt es sich ein wenig mehr Geld in die Anschaf­fung zu inves­tie­ren. Ein hoch­wer­ti­ger Kame­ra­ruck­sack fürs Wan­dern ist zwar in der Regel etwas teu­rer hält dafür aber auch län­ger. Ent­spre­chende Modelle kos­ten zwi­schen 70€ und 160€. Um etwas Geld zu spa­ren kön­nen Sie sich einen gebrauch­ten Kame­ra­ruck­sack kau­fen oder nach güns­ti­gen Ange­bo­ten suchen.

Kame­ra­ruck­sack für den Out­door­ein­satz – Unsere Emp­feh­lun­gen

Sie sind auf der Suche nach einem Was­ser­dich­ten Out­door-Kame­ra­ruck­sack, den Sie beim Bush­craft oder ande­ren Out­door­ak­ti­vi­tä­ten benut­zen kön­nen? Dann soll­ten Sie mal einen Blick auf das Modell der Firma “Tarion“ wer­fen.

Tarion Kame­ra­ruck­sack – RB-02

  • Abmes­sun­gen: 46cm x 28cm x 15cm
  • Fas­sungs­ver­mö­gen: 18 Liter
  • Mate­rial: PU-Leder & Poly­es­ter Can­vas
  • Was­ser­dicht: Ja – nach IPX5

Beschrei­bung

Mit dem „RB-02“ hat das Ber­li­ner Unter­neh­men Tarion einen Out­door-Kame­ra­ruck­sack ent­wi­ckelt, der funk­tion­a­bel ist und schick aus­sieht. Den Her­stel­ler­an­ga­ben zufolge wer­den alle Pro­dukte nach deut­schen Qua­li­täts­stan­dards pro­du­ziert und ent­spre­chend geprüft. Der Kame­ra­ruck­sack ist aus PU-Leder und einem Poly­es­ter Can­vas-Mate­rial gefer­tigt. Damit Ihre Kamera tro­cken bleibt ist der Ruck­sack nach IPX5 was­ser­dicht. Bei stär­ke­ren Regen­schau­ern kön­nen Sie für zusätz­li­chen Schutz die Regen­haube benut­zen, wel­che zum Lie­fer­um­fang gehört. Um sicher­zu­stel­len, dass Sie kein Motiv ver­pas­sen befin­det sich eine zweite Zugangs­mög­lich­keit auf der Rück­seite des Ruck­sacks. Für die größt­mög­li­che Ord­nung und Sicher­heit Ihres Kame­rae­quip­ments ist das innere mit meh­re­ren gut gepols­ter­ten Stau­fä­chern aus­ge­stat­tet. Außer­dem ist der Kame­ra­ruck­sack am Rücken und den Schul­ter­gur­ten gepols­tert. Dies unter­stützt eine opti­male Gewichts­ver­tei­lung und sorgt dafür, dass Sie Ihre Aus­rüs­tung auch auf län­ge­ren Tou­ren mit sich füh­ren kön­nen.

Unsere Mei­nung: Wenn Sie einen hoch­wer­ti­gen Kame­ra­ruck­sack fürs Wan­dern suchen und Wert auf ein edles Design sowie Funk­tio­na­li­tät legen, könnte der RB-02 von Tarion das rich­tige Modell für Sie sein.

Gefällt Ihnen unser Bei­trag? Tei­len Sie ihn doch mit Ihren Freun­den:

Ähnliche Beiträge