Skip to main content

Out­door-Hän­ge­matte zum Cam­ping

Wenn es um die Pla­nung eines Cam­ping­trips gehen, den­ken die meis­ten unwei­ger­lich an eine Nacht im Zelt. Mehr und mehr Out­doo­r­en­thu­si­as­ten schwö­ren aller­dings auf die unver­gess­li­chen Erfah­run­gen, die eine Über­nach­tung in einer Hän­ge­matte mit sich bringt. Eine Hän­ge­matte beim Cam­ping zu ver­wen­den hat den Vor­teil, dass Sie Ihr Lager nahezu über­all auf­schla­gen kön­nen. Was das Schla­fen in einer Hän­ge­matte noch für Vor­teile hat und wor­auf Sie ach­ten müs­sen, wenn Sie sich eine Hän­ge­matte kau­fen wol­len, ver­ra­ten wir Ihnen in die­sem Arti­kel.

Hängematte

Was ist eine Hän­ge­matte?

Bei einer Hän­ge­matte han­delt es sich um eine Art schwe­bende Unter­kunft, die mit­hilfe zweier Seile zwi­schen zwei Anker­punkte gespannt wird.

Hän­ge­mat­ten sind nicht nur geeig­net, um einige gemüt­li­che Stun­den im Gar­ten zu ver­brin­gen, son­dern machen auch beim Cam­ping eine gute Figur.

Ins­be­son­dere wenn Sie es mit einem unebe­nem und/oder har­tem Unter­grund zu tun haben, ist eine Hän­ge­matte von Vor­teil.

Auch das Gewicht einer Hän­ge­matte ist deut­lich gerin­ger, als dass eines Zel­tes.

Viele emp­fin­den das Schla­fen in einer Hän­ge­matte als äußerst bequem und erhol­sa­mer als eine Über­nach­tung auf dem Boden.

Diese Arten von Hän­ge­mat­ten gibt es

Auch wenn moderne Hän­ge­mat­ten den älte­ren Model­len ähneln, haben Sie mit tra­di­tio­nel­len Hän­ge­mat­ten nicht viel gemein­sam. Im Laufe der Zeit hat sich im Bereich der Hän­ge­mat­ten eini­ges getan.

Viele aktu­elle Modelle wer­den spe­zi­ell für den Out­door­ein­satz gefer­tigt und ver­fü­gen über eine ent­spre­chende Qua­li­tät.

Fol­gende Unter­schiede gibt es zwi­schen den ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen:

Hängematte mit Spreizstange

Hän­ge­matte mit Spreiz­stange

Hän­ge­mat­ten die­ser Bau­art wer­den ent­we­der mit­hilfe von Poly­es­ter- oder Baum­woll­sei­len befes­tigt.

Die Spreiz­stan­gen ermög­li­chen es Ihnen, gerade zu lie­gen. Für einen größt­mög­li­chen Kom­fort emp­feh­len wir Ihnen sich für eine Hän­ge­matte aus Baum­wolle zu ent­schei­den.

Wenn Sie hin­ge­gen Wert auf Lang­le­big­keit und ein mög­lichst gerin­ges Gewicht legen, ist eine Hän­ge­matte aus Poly­es­ter deut­lich bes­ser geeig­net.

Hän­ge­mat­ten aus Fall­schirm­seide

Wie es der Name bereits erah­nen lässt, wer­den diese Hän­ge­mat­ten aus der sel­ben Nylon­art her­ge­stellt, die auch bei der Pro­duk­tion von Fall­schir­men zum Ein­satz kommt.

Dies macht ent­spre­chende Hän­ge­mat­ten sehr robust.

Wenn Sie eine hoch­wer­tige Hän­ge­matte suchen und Wert auf ein gutes Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis legen, sind ent­spre­chende Modelle genau das rich­tige für Sie.

Ultra­leicht-Hän­ge­mat­ten

Diese Hän­ge­mat­ten bestehen aus beson­ders leich­ten Mate­ria­lien. Dies hat nicht nur zur Folge, dass sie sich kaum auf das Gewicht Ihrer Aus­rüs­tung aus­wir­ken, son­dern sorgt zudem dafür, dass sie wenig Platz ver­brau­chen.

Ultra­leicht-Hän­ge­mat­ten sind für nahezu jedes Vor­ha­ben geeig­net und dabei auch noch sehr kom­for­ta­bel.

Expe­di­ti­ons­hän­ge­mat­ten

Hän­ge­mat­ten, die für die extre­men Anfor­de­run­gen geeig­net sind, wel­che eine Expe­di­tion mit sich bringt, bestehen aus qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Mate­ria­lien.

Eine Viel­zahl prak­ti­scher Fea­tures sorgt für den größt­mög­li­chen Kom­fort sowie die not­wen­dige Sta­bi­li­tät.

Wenn Sie eine Hän­ge­matte benö­ti­gen, die Sie vor Insek­ten und Wet­ter­ein­flüs­sen schützt, sind sol­che Modelle per­fekt geeig­net.

Wor­auf sollte Ich beim Kauf einer Hän­ge­matte ach­ten?

Eine Hän­ge­matte zu fin­den, die zu Ihren Bedürf­nis­sen und Anfor­de­run­gen passt kann bei der gro­ßen Aus­wahl an Model­len schwie­ri­ger sein, als man zunächst den­ken mag.

Damit Sie schnel­ler fün­dig wer­den und sich ins Aben­teuer stür­zen kön­nen haben wir uns für Sie mit dem Thema „Hän­ge­matte“ aus­ein­an­der­ge­setzt.

Die Resul­tate unse­rer Recher­che fin­den Sie im fol­gen­den Text­ab­schnitt.

Größe

Hän­ge­mat­ten gibt es in zwei unter­schied­li­chen Grö­ßen, Hän­ge­mat­ten für eine- und für zwei Per­so­nen. Die breite einer Hän­ge­matte für eine Per­son vari­iert je nach Her­stel­ler und Modell zwi­schen 145 und 155 Zen­ti­me­tern.

Hän­ge­mat­ten für zwei Per­so­nen sind in etwa dop­pelt so breit. Die Länge liegt bei durch­schnitt­lich 3 Metern. Wenn Sie Wert auf Kom­fort legen, soll­ten Sie sich für eine mög­lichst breite Hän­ge­matte ent­schei­den.

Regenschutz beim Campen mit Hängematte

Schutz vor Umwelt­ein­flüs­sen

Damit Sie beim Cam­pen vor Regen geschützt sind, emp­feh­len wir Ihnen eine Hän­ge­matte, die über ein Regen­schild ver­fügt.

Die­ses wird Sie nicht nur vor Feuch­tig­keit, son­dern auch vor ein­fal­len­dem Son­nen­licht schüt­zen.

Auch ein Insek­ten­git­ter zum Schutz gegen Mücken und andere Krab­bel­tiere ist rat­sam.

Mate­rial

Das Mate­rial bestimmt maß­geb­lich, wie sich eine Hän­ge­matte anfühlt und wie lange diese hält. Baum­wolle ist atmungs­ak­tiv und sehr ange­nehm auf der Haut. Dafür neigt das Mate­rial dazu, Feuch­tig­keit auf­zu­neh­men und benö­tigt zudem einige Zeit, um zu trock­nen.

Baum­woll­hän­ge­mat­ten sind nur bedingt für den Out­door­ein­satz geeig­net, da sie viel Gewicht mit sich brin­gen und anfäl­lig gegen­über Feuch­tig­keit sind.

Hän­ge­mat­ten aus Poly­es­ter oder Nylon sind weich, wider­stands­fä­hig und leicht.

Folg­lich sind sie gut geeig­net fürs Cam­pen bei unter­schied­li­chen Wet­ter­be­din­gun­gen.

Baum­scho­ner

Zur Befes­ti­gung am Baum oder an ande­ren trag­fä­hi­gen Objek­ten kom­men bei tra­di­tio­nel­len Hän­ge­mat­ten ein­fa­che Seile zum Ein­satz. Dies kann jedoch den Baum ver­let­zen.

Deut­lich effek­ti­ver und voll­kom­men unge­fähr­lich für den Baum ist die Ver­wen­dung von Baum­scho­nern.

Diese sor­gen dafür, dass das Gewicht gleich­mä­ßig ver­teilt wird und die Rinde des Baums auch bei einem län­ge­ren Ein­satz unbe­scha­det bleibt.

Belast­bar­keit

Klei­nere Hän­ge­mat­ten, die für eine Per­son aus­ge­legt sind, tra­gen nur ein begrenz­tes Gewicht. Um schwere Ver­let­zun­gen zu ver­mei­den, soll­ten Sie unbe­dingt eine Hän­ge­matte kau­fen, die Ihr Gewicht locker tra­gen kann.

Ent­spre­chende Anga­ben fin­den sich in der Regel auf der Pro­dukt­ver­pa­ckung oder der Inter­net­seite des jewei­li­gen Her­stel­lers.

Iso­la­tion

Es liegt in der Natur der Sache, dass Hän­ge­mat­ten pri­mär für die Ver­wen­dung in wär­me­ren Gebie­ten geeig­net sind.

Es gibt aller­dings auch einige Aus­nah­men.

Hän­ge­mat­ten, die sich zur Ver­wen­dung bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren eig­nen, sind mit unter­schied­li­chen Iso­la­ti­ons­mög­lich­kei­ten aus­ge­stat­tet, die dafür sor­gen sol­len, dass die durch die Kör­per­wärme auf­ge­wärmte Luft nicht die Hän­ge­matte ver­las­sen kann.

Um für zusätz­li­che Wärme zu sor­gen, gibt es sogar Hän­ge­mat­ten mit einem inte­grier­tem Schlaf­sack.

Ein­satz­ort

Über­le­gen Sie sich, wo Sie Ihre Hän­ge­matte ein­set­zen wol­len, bevor Sie sich für ein bestimm­tes Modell ent­schei­den.

Eine Hän­ge­matte für den Bal­kon muss nicht unbe­dingt ultra­leicht sein, wohin­ge­gen eine Hän­ge­matte fürs Cam­ping oder andere Out­door­ak­ti­vi­tä­ten nach Mög­lich­keit wider­stands­fä­hig und kom­pakt sein sollte.

Die Länge der Rid­ge­line

Die Rid­ge­line – auf Deutsch Struk­tur­leine – ist ein Seil, wel­ches zwi­schen die Enden der Hän­ge­matte gespannt wird. Die Länge der Rid­ge­line muss nicht zwangs­läu­fig der der Hän­ge­matte ent­spre­chen. In den meis­ten Fäl­len ist Sie etwas kür­zer.

Wie hoch oder tief und in wel­chem Win­kel Sie über dem Boden Hän­gen, hängt im Wesent­li­chen von der Länge Ihrer Ridgline ab.

Was kos­tet eine Hän­ge­matte?

Im Gegen­satz zu vie­len High­tech-Zel­ten sind Hän­ge­mat­ten rela­tiv preis­güns­tig. Dies ist der Tat­sa­che geschul­det, dass Hän­ge­mat­ten deut­lich weni­ger Platz bie­ten und auch der Her­stel­lungs­auf­wand gerin­ger ist.

Eine kom­for­ta­ble und hoch­wer­tige Hän­ge­matte für den Out­door­ein­satz kos­tet zwi­schen 70€ und 100€.

Nicht zuletzt aus Sicher­heits­grün­den emp­feh­len wir Ihnen, sich für eine Hän­ge­matte von einem renom­mier­ten Her­stel­ler zu ent­schei­den.

Gefällt Ihnen unser Bei­trag? Tei­len Sie ihn doch mit Ihren Freun­den:

Ähnliche Beiträge