Skip to main content

Feld­bett – Das gemüt­li­che Cam­ping­bett

Ein Feld­bett sorgt nicht nur für mehr Kom­fort beim Cam­ping, son­dern lässt sich auch wun­der­bar als Schlaf­stätte für Gäste ver­wen­den. Da die Aus­wahl an Feld­bet­ten fürs Cam­ping sehr groß ist, fällt es vie­len Käu­fern schwer sich einen Markt­über­blick zu ver­schaf­fen. Damit Sie das rich­tige Feld­bett für Ihre Bedürf­nisse fin­den, haben wir alle ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen für Sie gesam­melt und im fol­gen­den Arti­kel auf­be­rei­tet.

Feldbett - Campingbett

Was ist ein Feld­bett?

Ein Feld- oder auch Cam­ping­bett ist im Wesent­li­chen nichts ande­res als ein por­ta­bles Bett, dass sich für Über­nach­tun­gen im Zelt eig­net. Bet­ten fürs Cam­ping gibt es in den ver­schie­dens­ten Aus­füh­run­gen. Die meis­ten Käu­fer prä­fe­rie­ren ein klapp­ba­res Feld­bett aus Alu, da diese beson­ders leicht sind und über ein gerin­ges Pack­maß ver­fü­gen. Wenn Sie nicht gerade Cam­pen sind eig­nen sich Feld­bet­ten auch für Über­nach­tungs­par­tys oder als Ruhe­mög­lich­keit im Gar­ten.

Benö­tige Ich ein Feld­bett?

Wenn Sie häu­fi­ger Zel­ten gehen und Pro­bleme mit dem Rücken haben oder es ein­fach nur etwas beque­mer haben wol­len, könnte ein Feld­bett das rich­tige für Sie sein. Ins­be­son­dere beim Zel­ten im Som­mer und/oder in tro­pi­schen Regio­nen hat die Ver­wen­dung eines Cam­ping­betts große Vor­teile. Zum einen, weil eine bes­sere Luft­zir­ku­la­tion gewähr­leis­tet ist und zum ande­ren, weil Sie siche­rer vor Schlan­gen, Spin­nen und Insek­ten sind.

Die Vor­teile eines Cam­ping­betts

Schont Ihren Bewe­gungs­ap­pa­rat

Ins­be­son­dere wenn man etwas älter wird, weiß man den Kom­fort einer wei­chen Unter­lage zu schät­zen. Viele Cam­per lei­den nach eini­gen Näch­ten im Zelt unter Rücken­be­schwer­den oder einem stei­fen Nacken. Um Pro­ble­men wie die­sen vor­zu­beu­gen eig­net sich ein gemüt­li­ches Feld­bett. So kön­nen Sie die Zeit in der Natur genie­ßen, ohne dies am nächs­ten Tag zu bereuen.

Schützt vor Tie­ren, Insek­ten und Umwelt­ein­flüs­sen

Die meis­ten Cam­per ent­schei­den sich für den Kauf eines Cam­ping­betts, weil Sie nicht auf dem Boden schla­fen wol­len. Dies hat aller­dings nicht aus­schließ­lich bequem­lich­keits­gründe. Ein Feld­bett ist auch prak­tisch, weil Sie beim Schla­fen nicht von Spin­nen, Amei­sen oder ande­ren her­um­ir­ren­den Insek­ten gestört wer­den kön­nen. Außer­dem ist die Wahr­schein­lich­keit, dass Schlan­gen in Ihren Schlaf­sack krie­chen deut­lich gerin­ger. Ein wei­te­rer Vor­teil liegt in der Tat­sa­che, dass Sie bei beim Zel­ten im Win­ter vor Boden­frost und Feuch­tig­keit geschützt sind.

Erhöht die Lebens­dauer Ihrer Aus­rüs­tung

Wenn Sie die Nacht in einem Feld­bett ver­brin­gen schont dies nicht nur Ihre Kno­chen son­dern auch Ihren Schlaf­sack. Die­ser bleibt durch die erhöhte Schlaf­po­si­tion sau­be­rer und nutzt sich weni­ger stark ab. Ohne Cam­ping­bett würde die­ser auf dem Boden rei­ben und folg­lich schnel­ler ver­schlei­ßen. Durch die Ver­wen­dung eines Feld­betts hält Ihr also Schlaf­sack deut­lich län­ger, was Ihnen wie­derum Geld und Ärger erspart.

Diese Cam­ping­bet­ten gibt es

Cam­ping­bet­ten las­sen sich in vier unter­schied­li­che Kate­go­rien ein­ord­nen. Wel­che Kate­go­rien es gibt erfah­ren Sie im nächs­ten Abschnitt.

Feld­bett Dop­pel­bet­ten

Wenn Sie extra viel Platz für sich oder für Sie und Ihren Part­ner benö­ti­gen, ist ein Feld­bett Dop­pel­bett genau das rich­tige für Sie. Ent­spre­chende Modelle sind so groß, dass Sie aus­rei­chend Platz für Pär­chen oder Eltern mit Kin­dern bie­ten. Sie müs­sen jedoch berück­sich­ti­gen, dass ein Bett mit die­sen Dimen­sio­nen deut­lich mehr Platz im Zeltin­ne­ren bean­sprucht. Sie benö­ti­gen also ent­we­der ein gro­ßes Zelt oder müs­sen Abstri­che machen, was Ihren per­sön­li­chen Platz angeht.

Ultra­leichte Cam­ping­bet­ten

Zur Her­stel­lung von Bet­ten die­ser Kate­go­rie wer­den aus­schließ­lich leichte Mate­ria­lien ver­wen­det. Oft han­delt es sich um Alu Feld­bet­ten. Diese sind deut­lich leich­ter als ver­gleich­bare Modelle mit einem Metall­rah­men. Wenn Sie ein Bett fürs Zel­ten suchen, dass Sie beim Wan­dern oder ande­ren Out­door­ak­ti­vi­tä­ten zu Fuß von A nach B trans­por­tie­ren kön­nen, emp­feh­len wir Ihnen sich für ein Modell aus die­ser Kate­go­rie zu ent­schei­den.

Sta­bile Feld­bet­ten

Sie benö­ti­gen ein belast­ba­res Feld­bett für den Cam­ping­platz? Dann soll­ten Sie sich für ein sta­bi­les Modell mit einem Metall­rah­men ent­schei­den. Cam­ping­bet­ten die­ser Kate­go­rie sind hoch­wer­tig ver­ar­bei­tet und bestehen aus lang­le­bi­gen Mate­ria­lien, die auch unter extre­men Bedin­gun­gen hal­ten. Ein Nach­teil besteht ledig­lich in der Tat­sa­che, dass ent­spre­chende Bet­ten schwer zu trans­por­tie­ren sind und viel Platz weg­neh­men.

Feld­bet­ten für Kin­der

Beson­ders wenn Sie mit Kin­dern zel­ten gehen, soll­ten Sie über die Anschaf­fung eines Cam­ping­betts nach­den­ken. So ist gewähr­leis­tet, dass sowohl Sie als auch Ihre Kin­der zu genü­gend Schlaf kom­men. Ihr Kind hat so genü­gend Ener­gie für die Akti­vi­tä­ten am nächs­ten Tag und kann die Zeit in der Natur noch bes­ser genie­ßen. Ein Feld­bett für Kin­der ist meist etwas kür­zer. Sie kön­nen aber selbst­ver­ständ­lich auch ein­fach ein gro­ßes Modell neh­men.

Dar­auf müs­sen Sie beim Kauf ach­ten

Feld­bet­ten sind in unter­schied­li­chen Grö­ßen, Designs und For­men ver­füg­bar. Damit Sie Ihre Wahl spä­ter nicht bereuen ist es wich­tig, dass Sie sich im Vor­feld über die wich­tigs­ten Kauf­kri­te­rien infor­mie­ren. Wor­auf es bei der Anschaf­fung ankommt ver­ra­ten wir Ihnen im nächs­ten Abschnitt.

Größe

Die Frage nach der rich­ti­gen Größe ist von ele­men­ta­rer Bedeu­tung. Stel­len Sie sicher, dass das Modell Ihrer Wahl ins innere Ihres Zel­tes passt. Dabei kommt es nicht nur dar­auf an, dass das Zeltin­nere groß genug ist, damit Sie ihr Bett pro­blem­los auf­stel­len kön­nen. Auch der Ein­gang muss breit genug sein. Wenn das Zelt zu klein ist, kann es pas­sie­ren, dass das Cam­ping­bett an den Ecken anstößt und die Sta­bi­li­tät des Zelts gefähr­det. Außer­dem soll­ten Sie daran den­ken, dass Sie unter Umstän­den Platz für Fami­lien- oder Grup­pen­mit­glie­der benö­ti­gen.

Kom­fort

In der Regel wer­den Feld­bet­ten von Leu­ten gekauft, die auf der Suche nach mehr Schlaf­kom­fort sind. Feld­bet­ten bie­ten je nach Mate­rial und Modell einen unter­schied­li­chen Grad an Bequem­lich­keit beim Zel­ten. Wäh­rend einige ledig­lich aus einem Rah­men und einer Poly­es­ter-Bespan­nung bestehen, sind andere mit zusätz­li­chen Pols­te­run­gen aus­ge­rüs­tet, die das Schlaf­erleb­nis ver­bes­sern sol­len. Wie beim Kauf einer neuen Matratze soll­ten Sie ver­schie­dene Cam­ping­bet­ten aus­pro­bie­ren bevor Sie sich für ein Modell ent­schei­den.

Tipp: Für zusätz­li­chen Kom­fort kann ein Cam­ping-Kis­sen sor­gen.

Jah­res­zeit

Auch der Ein­satz­ort spielt beim Kauf eine Rolle. Einige Modelle wer­den vom Werk aus so kon­zi­piert, dass Sie Atmungs­ak­tiv sind, was beson­ders beim Zel­ten im Som­mer von Vor­teil sein kann. Andere Cam­ping­bet­ten sind mit einer Iso­la­ti­ons­schicht aus­ge­stat­tet, die Sie vor nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren schüt­zen soll. Über­le­gen Sie sich daher zu wel­cher Jah­res­zeit Sie das Cam­ping­bett über­wie­gend benut­zen wer­den und suchen Sie dann nach einem Bett, dass zu den kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen passt.

Pack­maß

Wäh­len Sie nach Mög­lich­keit ein klapp­ba­res Feld­bett. Ein Modell, das sich zusam­men­klap­pen lässt, hat den Vor­teil, dass es sich ein­fach ver­stauen lässt, wenn Sie die­ses gerade nicht benö­ti­gen. Auf der Suche nach einem geeig­ne­ten Bett soll­ten Sie dar­auf ach­ten, dass die­ses im zusam­men­ge­klapp­ten Zustand in den Kof­fer­raum Ihres Autos passt. Zudem soll­ten Sie vor dem Kauf prü­fen, ob Sie aus­rei­chend Platz in Ihrem Kel­ler oder an einem ande­ren Platz in Ihrer Woh­nung haben, um das Bett unter­zu­brin­gen.

Gewicht

Da Cam­ping­bet­ten in den meis­ten Fäl­len für die Benut­zung auf einem Cam­ping­platz oder wäh­rend eines Road­t­rips benutzt wer­den, ist dass Gewicht nur bedingt Kauf­ent­schei­dend. Soll­ten Sie jedoch vor­ha­ben, Ihr Feld­bett mit auf eine Wan­der­tour zu neh­men, ist das Gewicht sehr wohl ein aus­schlag­ge­ben­des Kri­te­rium. Wenn Sie ein leich­tes Feld­bett suchen emp­feh­len wir Ihnen sich für ein Modell mit einem Alu­mi­ni­um­rah­men zu ent­schei­den. Es gibt sogar spe­zi­elle „Ultra­leicht“ Aus­füh­run­gen, die wenig wie­gen und sich auf ein gerin­ges Pack­maß redu­zie­ren las­sen, so dass man Sie gut beim Wan­dern mit­füh­ren kann.

Was kos­tet ein Feld­bett?

Diese Frage kann man auf­grund der Menge an Wett­be­wer­bern auf dem Markt nicht pau­schal beant­wor­ten. Wenn Sie ein güns­ti­ges Feld­bett fin­den wol­len, kön­nen Sie im Inter­net nach Son­der­an­ge­bo­ten suchen. Sollte es keine Rabatt­ak­tion geben raten wir Ihnen lie­ber etwas mehr Geld aus­zu­ge­ben. Für ein gutes Cam­ping­bett müs­sen Sie mit Kos­ten zwi­schen 80€ und 160€ rech­nen.

Wo kann Ich ein Feld­bett kau­fen?

Eine große Aus­wahl an Feld­bet­ten fin­den Sie in vie­len gro­ßen Online­shops. Eine Bestel­lung im Inter­net hat den gro­ßen Vor­teil, dass Sie das eher sper­rige Paket gelie­fert bekom­men. Außer­dem bie­tet Ihnen eine kurze Inter­net­re­cher­che die Mög­lich­keit, die Preise mit­ein­an­der zu ver­glei­chen und das beste Modell zu bestel­len. Alter­na­tiv kön­nen Sie natür­lich auch zum nächst­ge­le­ge­nen Out­door­la­den fah­ren, sich Bet­ten fürs Cam­ping vor Ort angu­cken und sich bera­ten las­sen.

Gefällt Ihnen unser Bei­trag? Tei­len Sie ihn doch mit Ihren Freun­den:

Ähnliche Beiträge