Skip to main content

Mobi­ler Cam­ping­grill – Aus­wahl und Anschaf­fungs­kri­te­rien

Sie suchen nach einem mobi­len Cam­ping­grill für Wan­der­tou­ren oder zu Zel­ten? In den letz­ten Jah­ren ist das Ange­bot an ent­spre­chen­den Model­len immer wei­ter gestie­gen. Die Aus­wahl ist so groß gewor­den, dass es schwer­fal­len kann, sich einen Über­blick zu ver­schaf­fen. Um Ihnen genau dies zu ver­ein­fa­chen haben wir uns inten­siv mit dem Thema „por­ta­bler Cam­ping­grill“ beschäf­tigt. Alles was Sie wis­sen müs­sen haben wir im fol­gen­den Arti­kel für Sie zusam­men­ge­fasst.

Mobiler Campinggrill

Unsere Emp­feh­lung: Cam­pingaz – Gas­be­trie­be­ner Cam­ping­grill

  • Brenn­stoff: Gas
  • Ver­brauch: 99 Gramm/Stunde
  • Gewicht: 2,9 Kilo­gramm
  • Abmes­sun­gen: 32 Zen­ti­me­ter x 13 Zen­ti­me­ter

Beschrei­bung

Der Cam­pingaz-Par­ty­grill wird über eine han­dels­üb­li­che CV Kar­tu­sche mit Brenn­stoff ver­sorgt und eig­net sich sowohl für den Ein­satz beim Wan­dern als auch für das Gril­len auf Fes­ti­vals oder Gar­ten­par­tys. Mit einem Gewicht von ledig­lich 2,9 Kilo­gramm lässt sich der Cam­ping­grill in nahezu jedem Ruck­sack pro­blem­los trans­por­tie­ren. Da sich die Hitze über die Gas­zu­fuhr regu­lie­ren lässt kön­nen Sie Fleisch und Gemüse punkt­ge­nau zube­rei­ten und/oder warm­hal­ten. Dank der inte­grier­ten Pie­zozün­dung lässt sich der Grill schnell und ohne Streich­höl­zer ent­zün­den. Die vier Beine des Cam­ping­grills sor­gen für einen siche­ren Stand. Der anti­haft­be­schich­tete Grill­rost ist groß genug, um Nah­rung für bis zu drei Per­so­nen gleich­zei­tig zuzu­be­rei­ten. Um den Cam­pingaz-Par­ty­grill in Betrieb zu neh­men müs­sen Sie ledig­lich eine Gas­kar­tu­sche ein­dre­hen, bis diese ein­ras­tet und anschlie­ßend die Pie­zozün­dung betä­ti­gen.

Emp­feh­lens­werte Alter­na­ti­ven:

Wor­auf muss ich beim Kauf eines mobi­len Cam­ping­grills ach­ten?

Wenn Sie sich einen por­ta­blen Cam­ping­grill kau­fen wol­len müs­sen Sie dabei gewisse Dinge beach­ten. Nur wenn Sie sich vor der Anschaf­fung Gedan­ken über Ihre Bedürf­nisse sowie mög­li­che Kauf­kri­te­rien machen, wer­den Sie ein Modell fin­den, mit dem Sie zufrie­den sind. Fol­gende Aspekte spie­len beim Erwerb eines Cam­ping­grills eine Rolle.

Was haben Sie mit dem Cam­ping­grill vor?

Bevor Sie sich einen Cam­ping­grill kau­fen soll­ten Sie sich über­le­gen, was Sie mit die­sem Vor­ha­ben.  Schließ­lich ist es ein Unter­schied ob Sie nach einem Out­door­grill suchen, den Sie auf dem Cam­ping­platz benut­zen wol­len, um Ihre Fami­lie zu beko­chen oder ob Sie einen Grill haben möch­ten, auf dem Sie sich nach dem Angeln ein fri­sches Filet zube­rei­ten kön­nen. Wel­ches Modell das rich­tige für Sie ist hängt folg­lich von den Bedin­gun­gen ab, unter denen Sie Ihren Out­door­grill nut­zen wer­den. Auch die Menge an Nah­rung, die Sie dar­auf zeit­gleich zube­rei­ten wol­len, spielt beim Kauf eine Rolle.

Mobi­li­tät und Gewicht

Das Gewicht eines por­ta­blen Cam­ping­grills ist von gro­ßer Bedeu­tung. Wenn Sie nach einem Cam­ping­grill zum Wan­dern suchen soll­ten Sie ein Modell wäh­len, dass so leicht und hand­lich wie mög­lich ist. Beden­ken Sie, dass Sie den Grill beim Wan­dern per­ma­nent mit sich her­um­tra­gen müs­sen. Es ist also ein enor­mer Unter­schied ob Sie einen Out­door­grill kau­fen, der 3 Kilo­gramm oder 4 Kilo­gramm wiegt. Wenn Sie einen Road­t­rip pla­nen oder mit dem Kanu unter­wegs sind ist das Gewicht nicht so wich­tig. Jedoch soll­ten Sie es auch in die­sem Fall mit dem Gewicht nicht über­trei­ben. Ach­ten Sie außer­dem dar­auf, dass der Cam­ping­grill in Ihren Kofferraum/Rucksack passt und dort nicht zu viel Platz weg­nimmt.

Pack­maß

Einige Modelle las­sen sich für den Trans­port zusam­men­klap­pen oder aus­ein­an­der­bauen. Ist dies der Fall emp­fiehlt sich ein Modell mit einem mög­lichst gerin­gen Pack­maß.

Infor­ma­tio­nen über das Pack­maß eines Cam­ping­grills fin­den Sie auf der Inter­net­seite des Her­stel­lers oder in der Bedie­nungs­an­lei­tung.

Brenn­stoff

Im Wesent­li­chen müs­sen Sie sich zwi­schen Gas und Holz­kohle ent­schei­den.

Ein gas­be­trie­be­ner Out­door­grill hat den Vor­teil, dass Sie ledig­lich eine Gas­kar­tu­sche und kei­nen Sack Holz­kohle mit sich tra­gen. Dies spart Gewicht und Sie machen sich nicht die Hände schmut­zig.

Außer­dem kön­nen Sie mit einem Gas­grill anfan­gen zu kochen, ohne dar­auf war­ten zu müs­sen, dass die Kohle fer­tig ist.

Ein Nach­teil von Gas­grills zum Cam­pen liegt in der Tat­sa­che, dass Sie auf Gas ange­wie­sen sind. Bei Kälte und in abge­le­ge­nen Gebie­ten kann die Brenn­stoff­ver­sor­gung schwie­rig wer­den.

Einen Holz­koh­le­grill hin­ge­gen kön­nen Sie zur Not auch mit Holz betrei­ben.

Fans des von mobi­len Holz­koh­le­grills sind außer­dem der Über­zeu­gung das es sich um eine Frage des Geschmacks und der Atmo­sphäre han­delt. Dar­über hin­aus lässt sich ein Koh­le­grill unmit­tel­bar nach der Benut­zung nicht anfas­sen.

Hand­ha­bung

Nach einem anstren­gen­den Tag in der Natur hat man oft­mals ein Loch im Bauch. Damit Sie so schnell es geht zu Ihrer wohl­ver­dien­ten Mahl­zeit kom­men ist es rat­sam einen Out­door­grill zu wäh­len, der sich schnell und leicht aufbauen/betriebsbereit machen lässt.

Größe der Koch­ober­flä­che

Auch die Größe des Koch­fel­des ist Kauf­ent­schei­dend. Wenn Sie in einer Gruppe gril­len wol­len soll­ten Sie dar­auf ach­ten, dass der Grill­rost Ihres por­ta­blen Cam­ping­grills groß genug ist. Falls Sie ledig­lich für sich- oder für sich und Ihren Part­ner gril­len genügt ein klei­ner Grill­rost.

Tipp: Hier fin­den Sie Infor­ma­tio­nen zum Thema Ernäh­rung beim Cam­pen 

Was kos­tet ein por­ta­bler Cam­ping­grill?

Das Ange­bot an unter­schied­li­chen Model­len ist inner­halb der letz­ten Jahre deut­lich nach oben gegan­gen. Mitt­ler­weile gibt es Cam­ping­grills in vie­len ver­schie­de­nen Preis­klas­sen. Wenn Sie einen gewis­sen Qua­li­täts­an­spruch haben müs­sen Sie mit Kos­ten zwi­schen 80€ und 150€. Ein güns­ti­ger Cam­ping­grill hin­ge­gen ist schon ab 20€ zu haben ist in den meis­ten Fäl­len aber auch schlech­ter ver­ar­bei­tet. Wenn Sie vor­ha­ben Ihren Out­door­grill län­ger­fris­tig zu nut­zen soll­ten Sie folg­lich lie­ber etwas mehr Geld ein­pla­nen.

Wo kann Ich einen Cam­ping­grill zum Wan­dern kau­fen?

Wenn Sie nach einem Cam­ping­grill fürs Zel­ten, Bush­craf­ten oder Wan­dern suchen, haben Sie die Wahl zwi­schen einer Bestel­lung im Inter­net und dem Kauf in einem Laden. Einige prä­fe­rie­ren es, sich das gewünschte Modell in einem Laden vor Ort anzu­gu­cken und in der Hand zu hal­ten. Dies hat auch den Vor­teil, dass Sie sich bera­ten las­sen kön­nen und Ihren Grill sofort mit­neh­men kön­nen. Deut­lich län­ger dau­errt die Bestel­lung bei Amazon.de oder ande­ren Shops jedoch nicht. Die meis­ten Ver­sand­händ­ler lie­fern inner­halb weni­ger Werk­tage und haben in der Regel eine deut­lich grö­ßere Aus­wahl.

Gefällt Ihnen unser Bei­trag? Tei­len Sie ihn doch mit Ihren Freun­den:

Ähnliche Beiträge