Survival Kit

  1. Startseite
  2. Magazin
  3. Survival Kit
Sie sind gerade dabei sich ein Survival-Kit zusammenstellen und fragen sich was Sie dafür benötigen? Wenn Sie sich ein Survival-Kit kaufen wollen müssen Sie unbedingt darauf achten, dass dies alles beinhaltet, was Sie in einem Notfall brauchen. In diesem Artikel klären wir Sie darüber auf, warum es sinnvoll ist, ein Survival-Kit dabeizuhaben, welche Ausrüstungsgegenstände nicht fehlen dürfen und woran Sie denken müssen, wenn Sie Ihr Survival-Kit individuell ausstatten wollen.

Warum Sie sich ein Survival Kit kaufen sollten

Als Bushcrafter, Hiker, Angler oder Jäger sollte ein Survival Kit zu Ihrem Standard-Equipment gehören. Ein Unfall kann immer und überall passieren. Bei Aktivitäten In der Wildnis ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert naturgemäß deutlich höher. Da es in einem solchen Fall dauern kann, bis Hilfe vor Ort ist sollten Sie ein Survival-Kit mit sich führen. Dies erhöht Ihre Chancen glimpflich davonzukommen und gibt Ihnen die Möglichkeit für einen gewissen Zeitraum auch ohne Hilfe von außen zu überleben. Wenn Sie sich ein Survival Kit anschaffen wollen, raten wir Ihnen vom Kauf eines „fertigen Survival Kits“ ab. Stattdessen sollten Sie sich ein Survival-Kit nach Ihren individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen zusammenstellen. Schließlich benötigt ein Wanderer in Mitteldeutschland ein anderes Survival-Kit als jemand, der eine Trekkingtour durch den Südamerikanischen Dschungel geplant hat.

Was gehört in ein Survial-Kit?

Folgende Ausrüstungsgegenstände gehören – unabhängig vom Einsatzzweck – in jedes Survival-Kit

Survival Messer

Wenn Sie sich jemals in einer Survivalsituation wiederfinden sollten, werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach ein gutes Messer benötigen. Unabhängig davon, ob Sie ein Tier häuten müssen, ein Hebelwerkzeug benötigen oder Feuerholz spalten wollen, ein Messer darf in keinem Survival-Kit fehlen. Besonders gut eignet sich ein gutes Survivalmesser. Je nach Budget und Platz kann zudem auch ein Multitool als zusätzliche Ergänzung Ihres Survival-Kits sinnvoll sein. Achten Sie darauf, dass das Messer Ihrer Wahl robust, scharf und groß genug ist. Damit Ihr Messer im Falle eines Falles einsatzbereit ist, sollten Sie dieses entsprechend pflegen und bei Bedarf schleifen.

Feuer

In einer Survivalsituation kann ein Feuer über Leben und Tod entscheiden. Ein Feuer bietet Wärme, die Möglichkeit zu kochen, Licht und einen Schutz vor Wilden Tieren. Um in der freien Natur Feuer zu machen benötigen Sie neben den entsprechenden Fähigkeiten auch gewisse Hilfsmittel. Wir empfehlen Ihnen mindestens drei verschiedene Gegenstände zum Feuermachen in Ihr Survival-Kit zu integrieren. So haben Sie immer zwei Alternativen falls eine Variante nicht zum gewünschten Ergebnis führen sollte und folglich höhere Chancen ein Feuer zu machen. Zum Feuer machen sollten Sie neben Zunder ein Feuerzeug, Wasserfeste Streichhölzer und Feuerstahl kaufen. Damit die Gegenstände auch bei Nässe funktional bleiben, raten wir Ihnen diese Wasserfest zu verpacken.

Kompass und Karte

In Zeiten, in denen sich die meisten in erster Linie auf Ihr Smartphone oder Navigationssystem des Autos verlassen, sind Karte und Kompass fast in Vergessenheit geraten. Dennoch sollten Sie beide Gegenstände zu essenziellen Bestandteilen Ihres Survival-Kits machen. Da sowohl eine Karte als auch ein Kompass wenig Platz wegnehmen und wenig wiegen spricht absolut nichts dagegen, diese Dinge mitzunehmen. Damit Sie in einer Survivalsituation auch dazu in der Lage sind, sich zu orientieren, empfehlen wir Ihnen zu lernen, wie man mit einer Karte und einem Kompass navigiert.

Taschenlampe

Mit einer Outdoor Taschenlampe im Survival-Kit müssen Sie bei einem Stromausfall oder einer Nacht im Wald keine Angst mehr haben. Eine zuverlässige, helle Taschenlampe kann Ihnen in den unterschiedlichsten Situationen wertvolle Dienste leisten und sollte einen festen Bestandteil in Ihrem Survival-Kit darstellen.

Paracord

Paracord kann in vielen Situationen hilfreich sein und gehört in jedes gut ausgestatte Survival-Kit. Unabhängig davon, ob Sie sich eine improvisierte Angel bauen müssen, ein Tarp abspannen wollen oder kleinere Reparaturarbeiten durchführen müssen, einige Meter Paracord können sich in diversen Situationen bezahlt machen.

Notfall-Pfeife

Eine Pfeife kostet wenig Geld und nimmt kaum Platz im Survival-Kit weg. Wenn Sie sich verirren sollten oder aus anderen Gründen auf sich aufmerksam machen müssen, ist eine Pfeife das Mittel der Wahl. Wir raten Ihnen eine Pfeife aus Kunststoff zu kaufen. Diese sind besonders leicht und langlebig.

Erste Hilfe Set

Jedes Survival Kit sollte ein Erste-Hilfe-Set beinhalten. Dieses sollten Sie nach Möglichkeit so platzieren, dass es in jeder Situation griffbereit ist. Wenn Sie vorhaben sollten, sich ein „fertiges“ Erste-Hilfe-Set zu kaufen empfehlen wir Ihnen dieses genaustens zu überprüfen und gegebenenfalls zu ergänzen. Damit Sie im Falle eines Falles als Erste-Hilfe leisten können, ist es ratsam in regelmäßigen Abständen an einem Erste-Hilfe-Kurs teilzunehmen. Um Ihr Survival-Kit immer auf dem aktuellen Stand zu halten sollten Sie abgelaufene Verbandsmaterialien rechtzeitig aussortieren und ersetzen.

Wasserfilter

Wasser ist überlebenswichtig. Damit Sie in einer Survivalsituation ausreichend Wasser zur Verfügung haben, sollten Sie einen Wasserfilter oder Wasseraufbereitungstabletten in Ihr Survival-Kit integrieren. Wenn Sie ungereinigtes Wasser trinken kann dies schwerwiegende Folgen haben. Um Bauchkrämpfe, Übelkeit oder gar einer Vergiftung vorzubeugen sollten Sie Wasser, dass Sie in der freien Natur finden immer filtern. Strohalmfilter sind klein, einfach in der Anwendung und passen problemlos in jedes Survival-Kit.

Medikamente

Wenn Sie auf Medikamente angewiesen sind, sollten Sie diese auch in Ihr Survival-Kit packen. Allergiker sollten an Antihistaminika denken.

Geld

In einem Notfall ist es immer gut ein wenig Bargeld dabeizuhaben. Nehmen Sie daher immer ein wenig Geld in der jeweiligen Landeswährung mit. Die Summe sollte ausreichen, um ein Hotelzimmer zu buchen und/oder ein Taxi zu bezahlen, dass Sie wieder nachhause bringt.

Selbstverteidigung

Pfefferspray, ein Messer, ein Schlagstock oder andere Mittel zur Selbstverteidigung gehören in jedes Survival-Kit. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit relativ gering ist, dass Sie bei Ihren Unternehmungen in eine Situation geraten, in der Sie dazu gezwungen sind, sich gegen einen Angreifer oder ein wildes Tier zu verteidigen, sollten Sie sich ein Selbstverteidigungsmittel anschaffen. Um Problem zu vermeiden ist es wichtig, dass Sie sich hierbei an die geltenden Gesetze halten.

Weitere Dinge für Ihr Survival-Kit 

  • Kerzen
  • Panzerband
  • Knicklichter
  • Rettungsdecke
  • Wasseraufbereitungstabletten
  • Notfallnahrung
  • Regenjacke
  • Plastikplane

Individualisieren Sie Ihr Survival-Kit

Nachdem Sie Ihr Survival Kit mit der Grundausstattung bestückt haben, können Sie anfangen dieses zu individualisieren. Dabei sollten Sie sich folgende Fragen stellen.

Für wie viele Leute ist das Survival-Kit gedacht?

Es macht selbstverständlich einen großen Unterschied ob Sie ein Survival-Kit für sich selbst packen oder ob dieses auch für Ihre Gruppenmitglieder gedacht ist. Ein Kit für mehrere Personen, muss zwar nicht unbedingt weitere Feuerstarter beinhalten, mehrere Decken hingegen können aber durchaus hilfreich sein.

Was sind die potenziellen Gefahren?

Überlegen Sie sich beim Packen Ihres Survival-Kits immer mit welchen Gegebenheiten Sie es zu tun haben werden und was passieren könnte.  Wenn Sie beispielsweise eine Bootstour durch das Mittelmeer planen sollten Sie natürlich andere Dinge in Ihr Survial-Kit integrieren, als wenn Sie vorhaben, die Alpen zu überqueren. Während Blasenpflaster und warme Kleidung bei einer Alpenüberquerung durchaus sinnvoll sein können, sollten Sie bei der Vorbereitung einer Bootstour insbesondere an Signalmittel und Notfallnahrung denken.

Verfügen Sie über Erfahrungen im Outdoorbereich?

Als erfahrener Bushcrafter benötigen Sie in der Regel weniger Equipment als ein durchschnittlicher Wanderer. Wenn Sie zum Beispiel wissen, wie Sie ein Feuer ohne Feuerzeug machen können, müssen Sie nicht unbedingt ein Feuerzeug mitnehmen. Als eher unerfahrener Outdoorfreund hingegen, sollte Ihr Survival-Kit unbedingt so umfangreich ausgestattet sein, wie möglich.

Quellen und weitere Informationen

  • https://www.survivalset-ratgeber.com/
  • https://survival-kompass.de/survival-kit/
  • Bilder: Pixabay.com

Aktuelle Beiträge

Das könnte dich auch interessieren:
Menü